LÄNG strandbad

LÄNG strandbad

LÄNG strandbad

LÄNG strandbad

LÄNG
strandbad

st. georgen am längsee
geladener wettbewerb, 1. preis

bauherr: gemeinde st. georgen am längsee
planungszeitraum: 10.2017 - laufend

landschaftsplanung: di beatrice bednar

st. georgen am längsee
geladener wettbewerb, 1. preis

bauherr: gemeinde st. georgen am längsee
planungszeitraum: 10.2017 - laufend

landschaftsplanung: di beatrice bednar

st. georgen am längsee
geladener wettbewerb, 1. preis

bauherr: gemeinde st. georgen am längsee
planungszeitraum: 10.2017 - laufend

landschaftsplanung: di beatrice bednar

st. georgen am längsee
geladener wettbewerb, 1. preis

bauherr: gemeinde st. georgen am längsee
planungszeitraum: 10.2017
laufend landschaftsplanung: di beatrice bednarp

st. georgen am längsee
geladener wettbewerb, 1. preis

bauherr: gemeinde st.
georgen am längsee
planungszeitraum: 10.2017 - laufend
landschaftsplanung: di beatrice bednar

Das Strandbad ist als langgestreckter Baukörper entlang der Straße positioniert. Dem Ankommenden öffnet sich, in Verlängerung der perlenartig aufgefädelten Kabinenhäuschen, ein großzügiger Vorplatz. Der Neubau nimmt die äußeren Maße des bestehenden Sportbeckens als Begrenzung auf; die Verlängerung des Steges wird zur zentralen Wegachse, die sich vom See über den Eingangsbereich bis zum Parkplatz erstreckt.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche des Bades sind als Einzelbaukörpern unter ein gemeinsames, lang gestrecktes Dach gesetzt. Luftigkeit, Durchlässigkeit und Transparenz ermöglichen das Kommunizieren der Räume innen und außen; ermöglichen Durchblicke ins Bad und zum See.

Das Strandbad ist als langgestreckter Baukörper entlang der Straße positioniert. Dem Ankommenden öffnet sich, in Verlängerung der perlenartig aufgefädelten Kabinenhäuschen, ein großzügiger Vorplatz. Der Neubau nimmt die äußeren Maße des bestehenden Sportbeckens als Begrenzung auf; die Verlängerung des Steges wird zur zentralen Wegachse, die sich vom See über den Eingangsbereich bis zum Parkplatz erstreckt.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche des Bades sind als Einzelbaukörpern unter ein gemeinsames, lang gestrecktes Dach gesetzt. Luftigkeit, Durchlässigkeit und Transparenz ermöglichen das Kommunizieren der Räume innen und außen; ermöglichen Durchblicke ins Bad und zum See.

Das Strandbad ist als langgestreckter Baukörper entlang der Straße positioniert. Dem Ankommenden öffnet sich, in Verlängerung der perlenartig aufgefädelten Kabinenhäuschen, ein großzügiger Vorplatz. Der Neubau nimmt die äußeren Maße des bestehenden Sportbeckens als Begrenzung auf; die Verlängerung des Steges wird zur zentralen Wegachse, die sich vom See über den Eingangsbereich bis zum Parkplatz erstreckt.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche des Bades sind als Einzelbaukörpern unter ein gemeinsames, lang gestrecktes Dach gesetzt. Luftigkeit, Durchlässigkeit und Transparenz ermöglichen das Kommunizieren der Räume innen und außen; ermöglichen Durchblicke ins Bad und zum See.

Das Strandbad ist als langgestreckter Baukörper entlang der Straße positioniert. Dem Ankommenden öffnet sich, in Verlängerung der perlenartig aufgefädelten Kabinenhäuschen, ein großzügiger Vorplatz. Der Neubau nimmt die äußeren Maße des bestehenden Sportbeckens als Begrenzung auf; die Verlängerung des Steges wird zur zentralen Wegachse, die sich vom See über den Eingangsbereich bis zum Parkplatz erstreckt.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche des Bades sind als Einzelbaukörpern unter ein gemeinsames, lang gestrecktes Dach gesetzt. Luftigkeit, Durchlässigkeit und Transparenz ermöglichen das Kommunizieren der Räume innen und außen; ermöglichen Durchblicke ins Bad und zum See.

Das Strandbad ist als lang-
gestreckter Baukörper entlang
der Straße positioniert. Dem Ankommenden öffnet sich, in Verlängerung der perlenartig aufgefädelten Kabinenhäuschen, ein großzügiger Vorplatz. Der Neubau nimmt die äußeren
Maße des bestehenden Sport-
beckens als Begrenzung auf; die Verlängerung des Steges wird zur zentralen Wegachse, die sich vom See über den Eingangsbereich bis zum Parkplatz erstreckt.

Die unterschiedlichen Funktions-
bereiche des Bades sind als Einzelbaukörpern unter ein gemeinsames, langgestrecktes Dach gesetzt. Luftigkeit, Durch-
lässigkeit und Transparenz ermöglichen das Kommunizieren der Räume innen und außen; ermöglichen Durchblicke ins Bad und zum See.

MBa_lang_00_persp_A4
MBa_lang_02_lageplan
MBa_läng_01_pub_pictos_001
MBa_läng_01_pub_pictos_03
MBa_läng_01_pub_pictos_002
MBa_läng_01_pub_pictos_04
MBa_lang_03_eg_01
MBa_lang_05_ansicht-N
MBa_lang_04_ansicht-S

visualisierung: MURERO BRESCIANO architektur

visualisierung: MURERO BRESCIANO architektur

visualisierung: MURERO BRESCIANO architektur

visualisierung: MURERO BRESCIANO architektur

visualisierung:
MURERO BRESCIANO architektur

impressum
© MURERO BRESCIANO architektur ZT GmbH

impressum
© MURERO BRESCIANO architektur ZT GmbH

impressum
© MURERO BRESCIANO architektur ZT GmbH

impressum
© MURERO BRESCIANO

architektur ZT GmbH

impressum
© MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

Radetzkystraße 16
9020 Klagenfurt
+43 463 890 033 10
office@
murerobresciano.at

MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

Radetzkystraße 16
9020 Klagenfurt
+43 463 890 033 10
office@
murerobresciano.at

MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

Radetzkystraße 16
9020 Klagenfurt
+43 463 890 033 10
office@
murerobresciano.at

MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

Radetzkystraße 16
9020 Klagenfurt
+43 463 890 033 10
office@murerobresciano.at

MURERO BRESCIANO
architektur ZT GmbH

Radetzkystraße 16
9020 Klagenfurt
+43 463 890 033 10
office@murerobresciano.at